Erinnern Gedenken Mahnen Versöhnen

Unter diesem Motto steht die Arbeit der DMCV

Die DMCV ist eine Kameradschaft, die parteipolitisch unabhängig festauf dem Boden des Grundgesetzes steht und sich dem deutschen Soldatentum verpflichtet weiß.

Alte und junge, ehemalige und aktive Soldaten und Reservisten sowie deren Angehörige, aber auch andere Freunde und Förderer finden sich bei uns zusammen, um der Opfer des Krieges, insbesondere der Opfer der Schlacht von Monte Cassino zu gedenken, um durch die Versöhnung mit den ehemaligen Kriegsgegnern zum Frieden in Europa aktiv beizutragen.

Im Einzelnen strebt die DMCV als Mitgliedsorganisation des BDF und in enger Zusammenarbeit mit ihm folgende Ziele an:

  • Erhalten des Gedenkens an die Schlacht von Monte Cassino, weil die Geschehnisse von damals auch und besonders wegen ihrer Sinnlosigkeit in der Militärgeschichte wohl einmalig sein dürften.
  • Organisation und Vorbereitung der Gedenktage und des Beiprogramms im Raum Monte Cassino.
  • Durchführung der jährlichen Gedenkfeier auf dem deutschen Soldatenfriedhof in Caira.
  • Teilnahme an internationalen Gedenkfeiern.
  • Mitarbeit an der Einrichtung und Erhaltung von Soldatenfriedhöfen, Denk- und Mahnmalen.
  • Information über den Verlauf der Kämpfe um Monte Cassino.
  • Ausbau und Pflege der Beziehungen zu unseren italienischen Freunden und Kameraden und besonders zur Bevölkerung, in der die Erinnerung an die damaligen Leiden und unschuldigen Opfer immer noch sehr lebendig ist.
  • Betreuung der Hinterbliebenen gefallener, vermisster und inzwischen verstorbener Soldaten.
  • Individuelle Hilfe in Notfällen gemäß den Statuten des BDF Hilfswerks „Generaloberst Student“ und nicht zuletzt auch:
  • Unterstützung der Nachwuchswerbung für die Bundeswehr.

In diesem Sinne und auf diesem Wege wollen wir uns aus dem Wissen um die Schrecken der Vergangenheit aktiv für eine friedliche und sichere Zukunft Europas einsetzen.